Team Pietermaritzburg

Team PMB
Octavia Mtshali

(Leiterin des Senzo-Daycare-Centers)IMG_4124

Mein Name ist Octavia. Ich bin 31 Jahre alt, Single und lebe zusammen mit meinen Eltern, meinem Sohn und den Kindern meiner Schwester. Ich arbeite bereits seit mehr als zehn Jahren als Erzieherin in der Vorschule mit Kindern. Nun seit einigen Jahren für Bambelela ku Jesu.
Seit ich hier mitarbeite, habe ich viele Dinge kennen gelernt: Menschen, die in ihrer Familie leiden, Kinder ohne Eltern, ohne Nahrung und Kleidung. Die Arbeit in diesem Dienst ist ein Segen für unsere Gemeinschaft – Kinder haben gelernt, einander zu lieben und sich gegenseitig zu respektieren, sie haben mehr über Jesus gelernt, sie haben gelernt zu beten und sie wissen nun, an wen sie sich am besten wenden, wenn sie Hilfe brauchen.
Zudem habe ich hier viele neue Ideen bekommen, wie man Menschen begegnen und ihnen helfen kann. Ich möchte Gott vielmals für seine Gegenwart in diesem Dienst danken. Danke für alle Unterstützung, danke für all eure Liebe, die ihr den Kindern gebt. Möge Gott euch alle segnen.

Flomina Mhlongo oder Gogo (Oma)
(unsere Köchin)IMG_4176

Ich heiße Flomina Mhlongo. Ich bin 53 Jahre alt. Ich habe 4 Kinder und ein Enkelkind. Ich arbeite als Köchin für die Armen bei Bambelela. Durch die Arbeit bei Bambelela habe ich gelernt mit verschiedenen Rassen zusammen zu arbeiten. Ich habe auch gelernt, mit Menschen zusammen zu leben, die nicht zu meiner Familie gehören, aber wir gehen wie eine Familie miteinander um. Ich bin so glücklich mit ihnen, als wären sie meine eigene Familie. Ich habe soviel bei Bambelela gelernt, wie Zusammenarbeit, Liebe und Einheit. Wir haben teilweise unterschiedlich Meinungen. Aber wir kennen Gott alle als die feste Säule in unserem alltäglichen Leben. Wir setzen Gott an die erste Stelle. Es ist ein Segen, für Bambelela zu arbeiten. Ich bin glücklich, wenn die Kinder froh und satt sind, und ich weiß, ich habe einen Teil dazu beigetragen. Danke.